Literatur

KRISTIN HÖLLER Schöner als überall

IMG_0991Martin und Noah sind beste Freunde. Schon immer eigentlich. In ihrem Heimatdorf liegen ihre Häuser in Sichtweite zueinander und gemeinsam sind sie nach dem Abschluss nach München gezogen. Im Prinzip war es nicht Martins, sondern Noas Idee, nach München zu gehen. Aber Martin ging mit. Besser als am Ende alleine in der Provinz zurückzubleiben.

Bildschirmfoto 2020-01-29 um 07.31.46Während Noah in München aufgeht, seine Schauspielkarriere verfolgt und nach einem ersten erfolgreichen Film die Bekanntheit genießt, kommt Martin nicht so recht in der Stadt an. Er fühlt sich einsam und verloren, verbringt viel Zeit in seinem Zimmer oder begleitet Noah auf Premieren und Partys bei denen er sich fehl am Platz fühlt. Eine dieser Partys ist es, die ausartet und Noah und Martin schließlich eine Reise zurück in ihr Heimatdorf beschert.

Betrunken und mitten in der Nacht bricht Martin aus Versehen den Speer der bronzenen Athene auf dem Münchner Königsplatz ab. Noah findet das zuerst lustig, trägt den Speer wie eine Trophäe nach Hause, realisiert aber ein paar Ausnüchterungsstunden später: Das könnte ernsthafte Probleme geben.

Bildschirmfoto 2020-01-29 um 07.31.52Mit einem Transporter steht Noah vor Martins Wohnung, den Speer auf der Ladefläche. Dass Martin ihm helfen wird, scheint für ihn außer Frage zu stehen und dass der Speer weit weg muss auch. Was als Reise ohne Ziel beginnt, endet in Noahs und Martins Heimatdorf. Hier kennen sie alles, die Häuser, die Fenchelfelder und die Kiesgrube – in der sie den Speer versenken wollen. Geplant haben sie den Besuch bei ihren Eltern zwar nicht. Aber dann bleiben sie doch für Tage, sogar Wochen dort hängen.

Was Martin besonders beschäftigt ist, dass Mugo zurück ist. Martins Jugendliebe und vielleicht Immer-noch-Liebe. Mugo, die schon bevor Martin auch nur daran gedacht hat, dass es auch anders laufen könnte, Worte dafür gefunden hat, das Nullachtfünfzehn-Lebenskonzept, das alles in seinem Heimatdorf zu bestimmen scheint, in Grund und Boden zu reden. Mugo, die schon immer eine große Wut und eine noch größere Energie in sich trug. Ein bisschen ist sie für Martin wie eine Superheldin, die ihn im Handumdrehen wieder in ihren Bann zieht. Irgendwie ist es wie früher und irgendwie doch nicht. Für Martin zumindest ist es ein Ausloten, ein Abrechnen. Mit der Heimat, mit den Ansichten seiner Eltern und auch mit Noah und einer Freundschaft, die Martin plötzlich so furchtbar einseitig vorkommt.

Bildschirmfoto 2020-01-29 um 07.32.01Kristin Höllers Debütroman lebt von seinen Figuren, die die Autorin behutsam und nahbar beschreibt. „Schöner als überall“ erzählt von einem Sommer, in dem sich die Freundschaft zwischen Martin und Noah langsam aufzulösen scheint, von der Spannung zwischen Vertrautheit und Ablehnung, der Martin in seiner Heimat gegenüber steht und davon endlich eigene Entscheidungen zu treffen.

Die Rückkehr in die Heimat scheint wie eine Art Katharsis, aus der Martin gestärkt und gereinigt hervorgeht. Eine Zeitkapsel, in der sich vieles um, aber vor allem in Martin verändert.

Im Prinzip ist „Schöner als überall“ eine späte Coming of Age Geschichte, oder auch die Emanzipationsgeschichte von Martin. Zwar ist Martin schon mal weggegangen, aber für ihn scheint es das Wiederkommen zu brauchen, um sich wirklich von seinem alten Leben lösen zu können. Erst durch diese Wochen zu Hause, durch die Sache mit dem Speer und durch seine Gespräche mit Mugo bemerkt er: Etwas in der Freundschaft zwischen ihm und Noah – und weiter noch: Etwas in ihm selbst, ist in die Schieflage geraten. Und das nicht erst seit gestern.


Kristin Höller. Schöner als überall. 219 Seiten. Erschien im August 2019 bei Suhrkamp.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s